Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 15.03.2015
14:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Gasteig

Kategorien


9. Balkantage zum Thema “Roma auf dem Balkan” vom 12.-24. März 2015

Literatur am Sonntag, 15.03.2015 im Raum 0.131 im Gasteig

Programmablauf:

Moderation: Denijen Pauljević

Der junge, serbische Autor, Musiker und Dramaturg, Denijen Pauljević, ist sowohl künstlerisch als auch in der Asyl-/Sozialberatung von Migranten in München tätig und wird die Veranstaltung moderieren.

14.00 Uhr DIGITALE BILDPRÄSENTATION MIT VORTRAG „Die Roma in einem rumänischen Dorf“ von Maja Badur, Fotografin und ehemalige Lehrerin.

(Eröffnung der zugehörigen Ausstellung: Donnerstag, 12.03.2015 im Foyer Kleiner Konzertsaal im Gasteig (1. Obergeschoß). Einige Bilder finden Sie hier.)

Maja Badur, geb. 1949, schloss eine Ausbildung zur Fotografin an der Berufsfachschule für Fotodesign in Berlin ab. Seit vielen Jahren verbindet sie ihre Lieblingsthemen und Beschäftigungen: Reisen, die Ethnologie und Fotografie. Seit fast 10 Jahren konzentriert sie sich auf Reportagen über ethnische Minderheiten in China, Indien und Indonesien sowie in Europa über die Roma.

15.30 Uhr AUTORENLESUNGEN mit Jovan Nikolić, Dotschy Reinhardt und Nedjo Osman. Moderation: Denijen Pauljević.

Jovan Nikolić ist ein in Deutschland lebender Roma-Schriftsteller. Seine Gedichte wurden auch in 10 Sprächen übersetzt und in mehrere internationalle Antologien eingereicht…

Dotschy Reinhardt ist eine deutsche Musikerin und Autorin. In ihrem zweiten Buch Everybody´s Gypsy – Popkultur zwischen Ausgrenzung und Respekt erzählt sie von der “Gypsy-Kultur”…

Nedjo Osman ist ein mazedonischer Schauspieler und Dichter. Seit 1995 ist er zusammen mit Nada Kokotovic künstlerischer Leiter des Theaters TKO in Köln…

18.30 Uhr VORTRAG „Bildung als Grundlage des Wandels der Lebensqualität der Roma Gemeinschaft“ von Stevan Nikolić, Vorsitzender des Bildungszentrums Roma in Subotica und Koordinator für die Integration der Roma der Stadt Subotica (Serbien)

20.00 Uhr VORTRAG „Die Roma-Strategie der Europäischen Kommission” von Herbert Heuß

In seinem Vortrag thematisiert Herbert Heuß die Strategien und Maßnahmen, welche von der Kommission der Europäischen Union durchgesetzt werden, um die Roma in jeden Bereich des gesellschaftlichen und staatlichen Systems zu integrieren und die Verbesserung der Lage dieser Minderheit in den Mitgliedstaaten zu gewährleisten. Der Rat der Europäischen Union verabschiedete besagte Strategien für den Zeitraum von 2011 bis 2020.

Herbert Heuß ist Politikwissenschaftler und Wissenschaftlicher Leiter beim Zentralrat Deutscher Sinti und Roma in Heidelberg. Außerdem ist er, gemeinsam mit Roma-Organisationen in Südosteuropa, an lokalen Entwicklungsprogrammen beteiligt und hält die Stelle als Sprecher des wissenschaftlichen Beirats der Gesellschaft für Antiziganismusforschung inne. Er veröffentlichte mehrere wissenschaftliche Arbeiten zur Verfolgungsgeschichte von Sinti und Roma und zur Konstruktion des Zigeuner-Ressentiments.