Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 15.07.2015
20:00

Veranstaltungsort
Literaturhaus München

Kategorien


Am 14. Juli 1865 steht der Engländer Edward Whymper als erster Mensch auf dem Matterhorn. Beim Abstieg stürzen vier seiner Begleiter in den Tod. Wenige Tage später erreicht der einheimische Bergführer Jean-Antoine Carrel den Gipfel. Er ist das Gegenteil des geschwätzigen Whymper: wortkarg und verantwortungsvoll handelnd bis in seinen eigenen Tod. Zum 150sten Jahrestag der Erstbesteigung des Matterhorns hat der »Philosoph in Aktion« Reinhold Messner, Bergsteiger, Autor und Umweltaktivist, ein so kenntnisreiches wie fesselndes Buch vorgelegt (S. Fischer Verlag). Er hinterfragt die Mythen dieses unverwechselbaren Berges und erzählt zugleich eine zutiefst menschliche Geschichte von Ehrgeiz und Gipfelglück, Angst und Verantwortung. Er stellt sein Buch in Lesung und Kommentar vor.

Veranstalter: S. Fischer Verlag, Stiftung Literaturhaus
Ort: Saal (3.OG)
Eintritt: Euro 12.- / 8.-

Eine Veranstaltung der Reihe Sportlich, sportlich!