Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 20.03.2017
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Literaturhaus München

Kategorien


Zwischen 1955 und 1973 kamen Millionen Italienerinnen und Italiener nach Deutschland. Sie waren als sogenannte Gastarbeiter maßgeblich am wirtschaftlichen Aufschwung beteiligt, der heute gerne als »Wirtschaftswunder« bezeichnet wird. Von Beginn an sahen sich viele von ihnen mit Misstrauen und Rassismus konfrontiert – heute bezeichnet sich München als die nördlichste Stadt Italiens. Cappuccino und Pizza sind inzwischen ein fester Bestandteil der »deutschen« Küche. Ein Vorzeigebeispiel für erfolgreiche Integration?
Mit der Geschichte dieser Einwanderung beschäftigt sich auch der Bestseller-Roman »Bella Germania« (S. Fischer), aus dem der Autor Daniel Speck liest.

Moderation: Andrea Bachstein (Süddeutsche Zeitung)

Veranstalter: Lichterkette e.V., Stiftung Literaturhaus

Eintritt: Euro 15.-/10.-

Karten über die Website des Literaturhauses