Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 22.03.2016
19:30 - 21:30

Veranstaltungsort
Seidlvilla

Kategorien


Andrea Maria Schenkel präsentiert ihren ersten Roman Als die Liebe endlich war

Verfolgung, Existenzangst und Neuanfänge in fremden Ländern, das sind die Erfahrungen des jungen Juden Carl Schwarz, als er 1950 in Brooklyn die Deutsche Emmi kennenlernt, die so wie er aus Bayern stammt. Gemeinsam mit seiner Mutter und seiner Schwester ist er aus Nazideutschland über Shanghai in die USA geflohen. Emmi hat Deutschland nach dem Krieg verlassen – und so wie er will sie ein neues Leben beginnen. Die Vergangenheit ist für beide ein fremdes Land, das sie nicht mehr betreten wollen. Aber dann entdeckt Carl eine Wahrheit, die ihre Liebe infrage stellt …

Zur Autorin

Andrea Maria Schenkel, geboren 1962, lebt in Regensburg. 2006 erschien ihr Debüt Tannöd, mit dem sie großes Aufsehen erregte. Der Roman wurde 2007 mit dem Deutschen Krimi Preis, dem Friedrich-Glauser-Preis und der Corine, 2008 mit dem Martin Beck Award für den besten internationalen Kriminalroman ausgezeichnet. Das Buch verkaufte sich über eine Million Mal, wurde in zwanzig Sprachen übersetzt und fürs Kino verfilmt. Für ihr zweites Buch Kalteis (2007) erhielt sie zum zweiten Mal in Folge den Deutschen Krimi Preis. Zuletzt erschienen Finsterau (2012) und Täuscher (2013).

 

Veranstalter: Tukan Kreis e. V. in Kooperation mit Hoffmann und Campe

Eintritt: 7€ / ermäßigt 5€

Kartenreservierung: per Mail: tukan-kreis@beck.de oder telefonisch unter: 089 129 06 77