Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 18.03.2015
20:00

Veranstaltungsort
Literaturhaus München

Kategorien


Das filmische Werk des inzwischen 82jährigen Regisseurs Edgar Reitz entwickelte sich erst nach einer tiefen Krise in seinen 40ern als Spätwerk zu voller Blüte, und es explodierte förmlich in seinen drei Filmzyklen »Heimat«, »Die zweite Heimat« und »Die andere Heimat«. In seiner Werkbiographie verzahnt der Literatur- und Filmwissenschaftler Thomas Koebner die Interpretation von Reitz‘ Werk mit der Biographie des Regisseurs, die ihn vom Oberhausener Manifest nach München ins Zentrum des Neuen Deutschen Films führte.
Reitz hat »die Jahre, die wir kennen« nicht nur als Chronist benannt, er hat ihr Erscheinungsbild, nicht zuletzt durch die vieldiskutierte Rehabilitation des Schwarzweißen im übermächtigen Farbfilm, technikaffin und handwerksstolz selbst mitgeprägt.

Veranstalter: Philipp Reclam jun. Verlag, Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 9.- / 7.-

Eine Veranstaltung der Reihe Literatur & Film