Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 17.02.2017
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Projektraum Streitfeld

Kategorien


Denotation #15

ab und zu    neigungen

Anja Golob | Gedichte

Stefan Schessl | Zuspielungen

Die Reihe „Denotationen – Musik und Wort“ blickt bereits auf 14 Abende zurück, die eigenwillige und innovative Überblendungen aus Klang und Sprache zu Gehör brachten.
Jetzt startet sie mit weiteren sieben Veranstaltungen in eine neue Runde.

Den Auftakt machen die slowenische Autorin Anja Golob und Stefan Schessl, bildender Künstler und Musiker aus München. Dabei wird Stefan Schessl auf den rauen, fordernden, drängenden und dringlichen Vortrag von Anja Golob – »Wir tragen Licht, wir geben / Körper« – mit »wetterwendischen Klanglandschaften« aus analogen und elektronischen Zuspielungen reagieren.

Anja Golob aus Ljubljana, geb. 1976, ist eine der wichtigsten Stimmen der Gegenwartslyrik in Slowenien. Auf Deutsch liegt ihr Gedichtband „ab und zu neigungen“ (Hochroth Verlag Berlin) vor.
2014 und 2016 trat Anja Golog beim Schamrock-Festival der Dichterinnen in München auf, 2015 war sie Stipendiatin im Künstlerhaus Villa Waldberta, 2016/17 Stipendiatin im Literarischen Colloquium Berlin. 2016 erhielt sie bereits zum zweiten Mal den slowenischen Jenko-Preis für Poesie, eine Auszeichnung für den besten Lyrikband der letzten zwei Jahre.

Stefan Schessl, geb. 1967, studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München. Stipendienaufenthalte führten ihn u.a. nach Rom, Paris und in die USA. Als Maler ist er in Gruppen- und Einzelausstellungen international vertreten. Als Akkordeonist ist er dem Münchner Publikum von zahlreichen Auftritten mit OTON und Adieu Avril bekannt.

Tickets 8 Euro | Ermäßigt 4 Euro | Nur an der Abendkasse
Die Reihe wird kuratiert von Olaf Probst und Anja Bayer
und gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

streitfeld–projektraum | Eine Initiative von Genius Loci e.V.
Streitfeldstraße 33, Rückgebäude, 81673 München
Anfahrt: Tram 19 Haltestelle Schlüsselbergstraße, 3 Gehminuten
S2 S4 S6 S8, Haltestelle Leuchtenbergring, 9 Gehminuten
www.projektraum.streitfeld.net