Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 11.03.2015
19:30

Veranstaltungsort
EineWeltHaus München

Kategorien


Benjamin und seine Brüder leben in der Nähe eines gefährlichen Flusses. Als ihr Vater die Familie verlassen muss, verstoßen sie gegen sein Verbot, sich dem Gewässer zu nähern. Die Fische, die sie dort fangen, sind Vorboten einer Tragödie. Ein faszinierendes Familiendrama und eine sprachmächtige Fabel über das Schicksal Nigerias.
Von Afrikas neuem großen Erzähler.

Der Autor Chigozie Obioma, 1986 in Nigeria geboren, studierte Englisch und Literatur im türkischen Teil Zyperns und schließt derzeit seinen MFA in Creative Writing an der University of Michigan ab. Er gewann die Hopwood Awards für »fiction« und »poetry«, seine Essays erschienen u. a. in Virginia Quarterly Review und Transition. Von seinem Debüt »Der dunkle Fluss« wurden in kürzester Zeit Lizenzen in die USA, nach Australien, Brasilien, Frankreich, Italien und Spanien verkauft.

Lesung der deutschen Texte: Hardy Scharf, Münchner Turmschreiber
Moderation: Laura Freisberg, Bayerischer Rundfunk

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Großer Saal E01
Veranstalter: Trägerkreis EineWeltHaus München e.V., gefördert durch das Kulturreferat der LH München, in Kooperation mit dem Aufbau Verlag
Eintritt: frei
Kontakt: Christoph Mohni, c.mohni@einewelthaus.de