Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 15.12.2015
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Literaturhaus München

Kategorien


Moderation: Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung)

Von Anfang an sollte der Euro mehr sein als eine Währung. Er verkörperte den Wunsch nach Einheit und Frieden. Doch gut ein Jahrzehnt nach seiner Einführung geht ein tiefer Riss durch Europa. Im Süden liegt die Wirtschaft am Boden. Der Norden sieht sich in die Rolle des Zahlmeisters gedrängt. Wir haben einen politischen Weg eingeschlagen, der unsere Marktwirtschaft, die Demokratie und den Frieden in Europa gefährdet. Dazu kommt der seit Monaten anhaltende Zustrom von Migranten, was Europa vor eine weitere, extreme Herausforderung stellt.

Seit 1999 ist Hans-Werner Sinn Präsident des »ifo Instituts für Wirtschaftsforschung« in München und Leiter des »CESifo-Forscher-Netzwerks«, weltweit eines der größten seiner Art. In seinem neuen Buch liefert er eine klare Analyse der jüngsten Entwicklungen. Mit SZ-Außenpolitikchef Stefan Kornelius diskutiert er über Möglichkeiten, die Krise zu beenden.

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus

Eintritt: Euro 9.- / 7.-

Karten unter: 089/ 29 19 34 27

oder unter Literaturhaus München