Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 12.12.2016
19:30

Veranstaltungsort
Literaturhaus Saal

Kategorien


Im Juni 2014, wenige Tage nach seinem 70sten Geburtstag, gab Helmut Dietl dem Fernsehautor
Lars Friedrich ein letztes langes Interview. Dieses Gespräch war Rückblick, Bilanz und
Vermächtnis. Der Regisseur erzählte darin nicht nur über sein Werk, sondern von seiner
Kindheit, seinen Sehnsüchten und dem Scheitern – melancholisch, ehrlich, selbstironisch. In Lars
Friedrichs filmischem Helmut-Dietl-Porträt kommen außerdem zahlreiche Wegbegleiter zu Wort
– unter anderen sein Jugendfreund Herbert, seine Witwe Tamara und sein erster Hauptdarsteller
Günther Maria Halmer. Im Anschluss an die 45-minütige Dokumentation erzählt Lars Friedrich
im Gespräch mit Anke Mai, Leiterin des Programmbereichs »Kultur« des Bayerischen Rundfunks,
von seiner Begegnung mit Helmut Dietl und steht auch für Publikumsfragen bereit.

Moderation: Anke Mai (BR)
Veranstalter: Bayerischer Rundfunk (Kulturpartner der Ausstellung »Der ewige Stenz«) in Kooperation mit
der Stiftung Literaturhaus und dem DOK.fest München
Eintritt frei