Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 17.05.2016
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Literaturhaus München

Kategorien


Älter, zahlenmäßig weniger und vor allem ärmer – die Prognosen zum demografischen Wandel in Deutschland sind düster, sie wecken Ängste und Vorurteile. Doch für den Ökonom Thomas Straubhaar gibt es keinen Grund zur Panik. Allein der Zustrom der Flüchtlinge seit dem Sommer 2015 kommt einer »demografischen Revolution« gleich, mit all den Chancen und Herausforderungen, die jede große Umwälzung mit sich bringt.
Als stabile Demokratie und gesunde Volkswirtschaft kann Deutschland sich zuversichtlich dem Wandel öffnen, wenn die deutsche Gesellschaft offen und flexibel reagiert, wird ein friedlicher Umbau erfolgreich gelingen. »Deutschland wird nicht untergehen«, erklärt Straubhaar, »im Gegenteil: Deutschland ist besser für die Zukunft gerüstet, als von vielen Pessimisten befürchtet.« Thomas Straubhaar stellt seine optimistische Prognose im Gespräch mit Nikolaus Piper, Leiter der Wirtschaftsredaktion der SZ, vor.

Moderation: Nikolaus Piper (Süddeutsche Zeitung)

Veranstalter: Süddeutsche Zeitung, Edition Körber Stiftung, Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 10.- / 7.-

Karten auf der Website des Literaturhauses 
oder Tel. 089-29 19 34-27