Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 23.11.2015
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Literaturhaus München

Kategorien


Drago Jančar ist einer der bekanntesten Autoren Sloweniens. Als er sich gegen die ehemalige jugoslawische Regierung stellte, wurde er wegen »publizistischen Ungehorsams« inhaftiert. Sein neues Buch (folio Verlag, aus dem Slowenischen von Daniela Kocmut und Klaus Detlef Olof) ist Zeitzeugnis und Liebesroman zugleich, klug und bewegend.

In einer Nacht, kurz nach Neujahr 1944, führt eine Gruppe von Tito-Partisanen Veronika und ihren Mann Leo aus ihrem Schloss in Slowenien ab, von da an verlieren sich ihre Spuren. Aus den Erinnerungen von fünf Personen setzt sich das Bild einer schillernden jungen Frau zusammen: Pilotin, Liebhaberin von Papageien, Alligatoren und Pferden. Der Offizier, die Mutter, der deutsche Wehrmachtsarzt, die Haushaltshilfe, der Partisan berichten von Veronikas unbändiger Lebensfreude, die jenseits des politischen Geschehens ein privates Idyll aufrechtzuerhalten sucht. Bis der Strom der Geschichte diese Illusion mit sich fortreißt.

Moderation: Martin Kušej
Deutsche Lesung: Miroslav Nemec

Veranstaltung in slowenischer & deutscher Sprache
Veranstalter: Literaturhaus München
Eintritt: Euro 9.- / 7.-

Die Veranstaltung findet im Saal (3.OG) statt.

Eine Veranstaltung der Reihe Literaturfest München 2015

Kartenreservierung: 089 / 29 19 34-27