Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 07.03.2016
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Literaturhaus München

Kategorien


Mircea Cărtărescus Erzählband »Die schönen Fremden« (Zsolnay Verlag) erzählt von zwölf »Belles Êtrangères«, zwölf schönen Fremden, die aufbrechen, um während einer zweiwöchigen Tour Frankreich zu erobern. Das ganze Frankreich? Nein, aber zumindest das literarisch interessierte von Paris bis Aix-en-Provence und von Le Havre bis Bordeaux. Ein kleines Großereignis erwarten sich sowohl die neugierigen „Dutzendschriftsteller“ als auch die großzügigen Gastgeber, die ihnen ein höchst ambitioniertes Programm zusammenstellen. Als wunderbar (selbst-)ironischer Protokollant der Erlebnisse dieser skurrilen Reisegesellschaft erweist sich Mircea Cărtărescu in seinem neuen Buch. Anlass zu wahrhaftigen Odysseen geben auch die erste Lesung des jungen Dichters in der rumänischen Provinz und ein vermeintlich mit dem Milzbrand-Erreger Anthrax versetztes Kuvert.
In »Die schönen Fremden«erleben wir eine andere Seite des vielfach ausgezeichneten Mircea Cărtărescu: Leichtfüßig erzählt er von John Lennon, einem Telefon-Interview mit Marilyn Monroe und von sich selbst.

Mircea Cărtărescu wurde 1956 in Bukarest geboren. Sein Werk wird in viele Sprachen übersetzt und wurde vielfach ausgezeichnet, zuletzt 2015 mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung und dem Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur. Bei Zsolnay ist die „Oribitor“-Trilogie erschienen – Die Wissenden (2007), Der Körper (2011) und Die Flügel (2014).

Ernest Wichner, geboren 1952 in Guttenbrunn (Banat/Rumänien), lebt seit 1975 in Deutschland. Seit 2003 Leiter des Literaturhaus Berlin. Er übersetze u.a. M. Blecher, Varujan Vosganian und Liliana Corobca aus dem Rumänischen.

Dolmetscher & Lesung des deutschen Textes: Ernest Wichner
Moderation: Sigrid Löffler

Veranstalter: Rumänisches Kulturinstitut Wien, Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 10.- / 7.-

 Karten unter 089-291934-27