Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 01.02.2017
20:00

Veranstaltungsort
Literaturhaus Saal

Kategorien


Thomas Melle leidet seit vielen Jahren an einer manisch-depressiven Erkrankung, auch bipolare Störung genannt. In seinem aktuellen Buch – mit dem er für den Deutschen Buchpreis 2016 nominiert war – erzählt er davon, erzählt von persönlichen Dramen und langsamer Besserung und gibt einen außergewöhnlichen Einblick in das, was in einem Erkrankten so vorgeht. Es ist die fesselnde Chronik eines zerrissenen Lebens, ein autobiografisch radikales Werk von höchster literarischer Kraft (Rowohlt Berlin).

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 10.- / 7.-