Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 05.10.2015
20:00 - 22:30

Veranstaltungsort
Literaturhaus München

Kategorien


Einführung: Winfried Meyer (Herausgeber) Lesung: Gert Heidenreich; Moderation: Andreas Zielcke (SZ)

Der Jurist Hans von Dohnanyi war eine der führenden Persönlichkeiten im Widerstand gegen das NS-Regime. 1942 verhalf er zahlreichen Juden zur Flucht. Im März 1943 war er an einem Attentatsversuch gegen Hitler beteiligt. Im April 1943 wurde er im KZ Sachsenhausen gehängt. Erstmals sind nun die Briefe veröffentlicht, die Hans von Dohnanyi aus der Haft an seine Frau und seine Kinder schrieb. Nach einer Einführung durch den Herausgeber Winfried Meyer hören wir Auszüge aus den Briefen, gelesen von Gert Heidenreich. Im Anschluss spricht Klaus von Dohnanyi über die Briefe des Vaters.

Die Veranstaltung findet im Saal (3. OG) statt.

Veranstalter: Literaturhandlung, Deutsche Verlags-Anstalt, Stiftung Literaturhaus

Eintritt: Euro 12.- / 8.-