Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 08.10.2015
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Literaturhaus München

Kategorien


Moderation: Frank Heibert

Spiegel online schrieb über Frank Bascombe, er sei »die hartnäckigste und zähste Figur des modernen amerikanischen Romans.« Richard Ford schickt seinen mürrischen Melancholiker auf eine Odyssee verstörender Begegnungen. Es sind die Tage nach Hurrikan Sandy in den USA. Die Kulisse zerstörter Häuser wird zum Hintergrund, vor dem Frank über die Beschädigungen des Lebens räsoniert: über Alter und Krankheit, über Erlösung und letzte Dinge. Und wie nebenbei beschreibt er dabei abermals die Lage des Landes (Hanser Berlin, Deutsch: Frank Heibert).

Die Veranstaltung findet im Saal (3.OG) statt.

Veranstaltung in englischer & deutscher Sprache Veranstalter: Stiftung Literaturhaus

Eintritt: Euro 12.- / 8.-