Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 22.04.2015
18:00 - 19:30

Veranstaltungsort
Gasteig

Kategorien Keine Kategorien


Franz Werfels Roman “Die vierzig Tage des Musa Dagh” beschreibt das Schicksal einer armenischen Familie, die langsam ausgegrenzt und schließlich mit Waffengewalt verfolgt wird. Auf dem Heimatberg, dem Musa Dagh, leistet die Dorfgemeinschaft der Vertreibung Widerstand. Werfels Meisterwerk über den Völkermord an den Armeniern vor 100 Jahren lässt sich als bis heute gültigen Bericht über Vertreibung und Deportation lesen.

(Veranstaltung: A245560 • Stefan Winter • MVHS im Gasteig • Rosenheimer Str. 5 • € 7.–)