Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 20.07.2017
19:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Buchhandlung Buch&Bohne

Kategorien


In Ihrem Buch „Wachsen am Mehr anderer Frauen – Vorträge über Begehren, Dankbarkeit und Politik“ denkt die Autorin Dorothee Markert denkt über die verschiedensten Begriffe und Zustände nach, sie übt Kritik an der „Gruppen-Kultur der Frauenbewegung“, philosophiert über den Wert von Hausarbeit und über die Bedeutung von „Dankbarkeit“ in den Beziehungen zwischen Frauen.
Dabei orientiert sie sich stark an den italienischen Philosophinnen des „affidamento“ (vgl. dazu den Leseclub „Wie weibliche Freiheit entsteht“).

Die Kernfrage lautet bei Dorothee Markert: Wie können politische Veränderungen durch veränderte Beziehungen unter Frauen bewirkt werden? Zentrale Begriffe sind für sie „Begehren“ und „Geschlechterdifferenz“, sowie der Begriff der „Vermittlung“. Gleichzeitig zitiert sie immer wieder die politische Theorie von Hannah Arendt, vor allem aus ihrem Werk „Vita Aktiva“.

Das Buch „Wachsen am Mehr anderer Frauen“ von Dorothee Markert ist 2002 erschienen und versammelt Vorträge aus den Jahren 1994 bis 2001. Manche der Texte lassen sich heute mit einigem Abstand lesen, andere wirken nach wie vor sehr aktuell.

Voranmeldung per Mail an info@frauenstudien-muenchen.de. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung sich nur an Frauen richtet. Der Eintritt ist frei, die Teilnehmerinnenzahl allerdings begrenzt.