Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 26.10.2016
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Instituto Cervantes Múnich

Kategorien


Rafael Chirbes hat viele spanische Autoren inspiriert, manche in ihrer Schreibweise, andere in der Entschlossenheit, in ihren Romanen einen Standpunkt einzunehmen. Mit Marta Sanz (1967) und Isaac Rosa (1974) stellen sich zwei Vertreter einer engangierten Literatur vor, die auf ganz unterschiedliche Weise ihre Leser begeistern. Von Isaac Rosa sind Das Leben in Rot und Im Reich der Angst erschienen, Marta Sanz hat mit Farándula einen zersetzend humorvollen Roman vorgelegt. Alles was zählt ist der vielgelobte Roman des Münchners Georg M. Oswald (1963) über einen Karrieristen zu Beginn des 21. Jahrhunderts.

Eintritt frei

Berta Sánchez Casas
berta Sánchez Casas

Rafael Chirbes