Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 26.10.2017 - 27.10.2017
Ganztägig

Veranstaltungsort
Ludwig-Maximilians-Universität

Kategorien


Seit über zehn Jahren lädt das mobile lateinamerikanische Lyrikfestival LATINALE Dichterinnen und Dichter ein, um dem deutschen Publikum einen Einblick in die lebendige und experimentierfreudige lateinamerikanische Lyrikszene der Gegenwart zu geben. Die Lesungen und Performances sind mehrsprachig (Portugiesisch/Spanisch/Deutsch) und finden an wechselnden Orten statt.

Im Oktober 2017 gastiert die LATINALE auch in München mit vier Veranstaltungen an zwei Festivaltagen:

An den beiden Lyrik-Lesungen in München am Do 26. und Fr 27.10. nehmen deutsche und lateinamerikanische Dichterinnen und Dichter aus Peru, Kolumbien, Argentinien, Mexiko und der Dominikanischen Republik teil. Eine praxisbezogene Konferenz am 27.10. an der Ludwig-Maximilians-Universität gibt einen Überblick über die aktuelle lateinamerikanische Lyrikszene und stellt Forschungspositionen zur Diskussion, die sich mit der Frage nach der (Un-)Möglichkeit des Lyrikübersetzens beschäftigen. Ein anschließender Workshop bietet die seltene Gelegenheit, »live« mit den LATINALE-Dichtern zu übersetzen und mit ihnen in persönlichen Austausch zu treten. Voraussetzung für die Teilnahme am Übersetzungsworkshop sind gute Spanisch- und Deutschkenntnisse. Übersetzt werden Texte der anwesenden Dichter und Dichterinnen in Gruppenarbeit. Um Anmeldung per Email wird gebeten: latinale.muenchen@gmail.com

Programm im Überblick

  • Lyrik-Lesung 1 am Do 26.10. von 18 bis 20 Uhr in der Spanischen Buchhandlung München – Librería Española en Munich (Georgenstr. 43)
  • Konferenz am Fr 27.10. an der LMU (Oettingenstr. 67, Raum 133) von 10 bis 13 Uhr (mit Prof. Dr. Horst Weich, Dr. Daniel Graziadei und Timo Berger)
  • Übersetzungsworkshop am Fr 27.10. mit Dichtern aus Lateinamerika an der LMU (Oettingenstr. 67, Raum 133) von 14 bis 17 Uhr
  • Lyrik-Lesung 2 am Fr 27.10. im Rationaltheater (Hesseloherstraße 18) von 19 bis 21 Uhr

Alle vier Veranstaltungen stehen Interessierten offen; der Eintritt ist frei.
Infos unter www.facebook.de/LatinaleMuenchen und latinale.blogsport.eu

Die Latinale München wird gefördert von Lehre@LMU (Ludwigs-Maximilians-Universität) und vom Kulturreferat der Stadt München, und wird ermöglicht durch »meine drei lyrischen ichs«, die Spanische Buchhandlung (Librería Española en Munich) und das Rationaltheater.