Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 08.05.2015
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Mathäser Filmpalast

Kategorien


Gedenkveranstaltung zum 70. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges am 08. Mai 1945 in Europa mit dem Zeitzeugen Günter Lamprecht

Der 8. Mai ist für uns vor allem ein Tag der Erinnerung an das, was Menschen erleiden mussten. Er ist zugleich ein Tag des Nachdenkens über den Gang unserer Geschichte. Je ehrlicher wir ihn begehen, desto freier sind wir, uns seinen Folgen verantwortlich zu stellen. Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung. Er hat uns alle befreit von dem menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. (Richard von Weizsäcker, 08. Mai 1985)

Aus diesem Anlass liest einer der bekanntesten Schauspieler Deutschlands, Günter Lamprecht (BERLIN ALEXANDERPLATZ) am 08.05.2015 im Mathäser Filmpalast (Beginn 20 Uhr) aus seiner Autobiographie „Und wehmütig bin ich immer noch“.

Geboren 1930 in Berlin erlebte Günter Lamprecht in seinen ersten zwanzig Lebensjahren die Licht- und Schattenseiten des Großstadtlebens. Berlin ist der Schauplatz bedeutender politischer Entwicklungen zu dieser Zeit, und auch Lamprechts Kindheit und Jugend sind unruhig. Dabei gibt er einen Einblick in die Schreckenszeit der Nazidiktatur und die befreiende Erlösung des Kriegsende im Mai 1945. Die Texte aus seinem Buch über die Jahre vor und während des schrecklichen Krieges und danach sind so ausgewählt, dass die Zuhörer eine Zeitreise zwischen dem Michaelkirchplatz und der Spree mit seinen Augen nachvollziehen können.

Die Lesung wird eine seltene Gelegenheit sein, Günter Lamprecht als Zeitzeuge in seinem künstlerischen Schaffen genießen zu können.

Datum: 08.05.2015
Ort: Mathäser Filmpalast (Saal 8)
Beginn: 20 Uhr
Vorverkauf: 10,00 €, Schülergruppen ab 10 Personen € 7,50 p.P.
Abendkasse: 12,00 €, Schülergruppen ab 10 Personen € 10,00 p.P.

Karten können direkt im Mathäser Filmpalast erworben werden.
Mathäser Filmpalast, Bayerstr. 3-5, 80335 München
Kartenbestellung über info@bds-film.de