Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 24.04.2015
20:00

Veranstaltungsort
Wirtshaus im Schlachthof

Kategorien


Ein Psychothriller in den oberbayerischen Alpen

In den Wäldern um das oberbayrische Dorf Hagstein werden zwei kleine Mädchen tot aufgefunden. Hat ein Wolf die Kinder getötet? Doch bald ergibt sich ein anderes, schreckliches Bild: Der Täter ist ein Mensch. Ein Mörder im Wolfspelz. Und er hat noch längst nicht genug. Im Lauf der Untersuchungen werden die Ermittler vom Münchner LKA immer tiefer in die seelischen Abgründe des Mörders gezogen – bis Hauptkommissar Kaltenbach selbst ins Visier des unheimlichen Killers gerät.

Wer ist Jäger, wer Gejagter?

Ulrich Urthaler hat mit »Hundsrosen« einen Kriminalroman geschrieben, der unter die Haut geht und das Schreckensbild vom großen bösen Wolf aus den alten Märchen in die heutige Zeit übersetzt. Mit einer klaren Sprache und großer Suggestivkraft entfaltet er eine fesselnde, vielschichtige Handlung, die immer wieder mit Höhepunkten aufwartet. Die Figuren sind prägnant gezeichnet, meisterhaft wird ihr Innenleben dargestellt und das Kommissaren-Duo ist wunderbar gegensätzlich gestaltet. Der Mörder wird mit einer psychologischer Tiefe dargestellt, die Gänsehaut garantiert – der Leser kann seinen Reflexionen unmittelbar folgen. Hochspannend erzählt Urthaler einen Stoff, aus dem Albträume sind – Mitfiebern ist bis zum Ende ist hier sicher.

Ulrich Urthaler, geboren 1957 in Nürnberg, studierte Architektur und arbeitete im Bergbau und Fondsmanagement. Er lebt in München und in der Nähe des Starnberger Sees.