Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 14.04.2016
19:30 - 21:30

Veranstaltungsort
EineWeltHaus München

Kategorien


Y – Jan Böttcher

Eine Liebe zwischen Nord und Süd, Heimat und Fremde, Schicksal und Selbstbestimmung

Auf einer Hamburger Party finden Jakob und seine Jugendliebe Arjeta endlich zusammen, doch ihr Glück ist vom Kosovo-Krieg in Arjetas Heimat überschattet. Kaum hat sich die Lage beruhigt, zwingt der Vater seine Tochter, mit der Familie zurückzugehen. Zwar folgt ihr Jakob nach Prishtina, wo bald darauf der gemeinsame Sohn Leka zur Welt kommt. Doch das Glück währt nicht lange, die Liebe zwischen Jakob und Arjeta zerbricht im kriegszerstörten Kosovo endgültig. Da Jakob wie besessen an einem Computerspiel arbeitet und Arjeta für die Zukunft ihres Landes kämpft, vernachlässigen beide ihren Sohn. Doch gerade ihm gelingt es, die alten Grenzen hinter sich zu lassen – indem er plötzlich verschwindet.

Jan Böttcher, 1973 in Lüneburg geboren, war zunächst als Songtexter und Sänger aufdiversen CDs mit der Berliner Band Herr Nilsson zu hören. Seit 2003 hat er vier Romane veröffentlicht. Mit »Nachglühen« gewann er den Ernst-Willner-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb, sein Roman »Das Lied vom Tun und Lassen« stand an der Spitze der SWR-Bestenliste. Jan Böttcher lebt in Berlin.

Weitere Informationen unter: www.janboettcher.com

Lesung: Jan Böttcher
Moderation: Judith Heitkamp, Bayerischer Rundfunk
…………………………………………………………………………….

Die Veranstaltung wird aus Mitteln des Förderprogramms Grenzgänger
der Robert Bosch Stiftung unterstützt.

Veranstaltungsort:
EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Großer Saal E01+Foyer

Veranstalter:
Trägerkreis EineWeltHaus München e.V.
in Kooperation mit dem Interkulturellen Forum e.V.,
gefördert durch das Kulturreferat der LH München

Eintritt: 3 Euro

Kontakt:
Christoph Mohni, c.mohni@einewelthaus.de