Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 21.06.2016
20:30 - 22:00

Veranstaltungsort
Literaturhaus München

Kategorien


Ein Fotograf betrachtet seinen Adoptivsohn, interessiert und distanziert, wie eines seiner Bildmotive, und seine Frau sieht diesen Blick. Ein alter Mann denkt an eine Reise nach Nantucket, die viele Jahre zurückliegt. Die Menschen, von denen Judith Hermann in ihrem neuen Buch erzählt, wirken allesamt versehrt, zart und zerbrechlich. In ihrer knappen, distanzierten Sprache schreibt sie von den Zumutungen des Alltags, von schmerzhafter Wahrheit, von Nähe und Distanz – vom Drama der menschlichen Existenz. Seit ihrem ersten Erzählband »Sommerhaus, später« hat sich Judith Hermann mit ihrem poetischen und so typischen »Sound« in die Herzen der Leserinnen und Leser geschrieben. Auch ihr neues Buch ist eine erzählerische Meisterleistung.

Moderation: Insa Wilke

Veranstalter: S. Fischer Verlag, Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 12.- / 8.-

Karten auf der Website des Literaturhauses 
oder Tel. 089-29 19 34-27