Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 25.06.2015
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Seidlvilla

Kategorien


Der chilenische Autor Beltrán
liest aus seiner dialogischen Philosophie 
Levitationen

Leitgedanken für ein Neues Christentum, aus tiefer Kenntnis des Islam.

Donnerstag, 25.6.15, 20 Uhr.

Buchhandlung Avicenna, in Kooperation mit dem Verlag Frieling

Die „Levitationen“ bilden eine heterogene Sammlung erzählender und philosophischer Texte, alle ineinander verflochten und hauptsächlich in Dialogform abgefasst. Gesprochen werden sie von zwei ca. fünfunddreißigjährigen Exil-Chilenen, deren Beschäftigung mit den existenziellen Fragen des Daseins in der Fremde und deren Bewältigung aus der unmittelbaren Erfahrung der eigenen kulturellen Gespaltenheit erwächst. Auf verschiedenen Pfaden (und konkret im Gehen) ergründen beide den verlorenen „inneren Himmel“ des Menschen mit motivischer Vertiefung der realen seelischen Identität bzw. einer von Ursprung an gesetzten „inneren Doppel­geschlechtlichkeit“ des Menschen bzw. seiner geist(ig)-seelischen Innenperson; hiernach des „weltlichen Exils“ des Menschen in seinen Widerspiegelungen gesellschaftlicher, weltpolitischer, wiewohl zwi­schen­menschlicher Natur, d. h. nicht allein und vorrangig persönlich-religiöser Natur.

Schrittweise öffnet sich so der Blick auf Ebenen der existenziellen religiösen Erfahrung der beiden Protagonisten, die alles zuvor Geschilderte, Durchlittenes und Ausgestandenes, anders und neu erscheinen lässt; im Licht einer finalen Gewissheit um die Bestimmung und eigenste Kraft des Menschen, die als das gemeinsame Herzstück verschiedener, einander vermeintlich wider­sprechender Bekenntnisse und Traditionen des gelebten Glaubens beschworen wird. 
Aus der geläuterten Sicht eines passionierten Christen erfahren die Grundlehren des „inneren Islam“ zunehmende und besondere Würdigung.