Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 12.10.2015
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Herkulessaal

Kategorien


Moderation: Dorothee Kimmich (Uni Tübingen)

Andreas Wolf, in Ost-Berlin als Sohn eines DDR-Politfunktionärs geboren, hat aus Liebe zu einer Frau vor Jahren ein Verbrechen begangen. Ein Amerikaner, dem er in den Wirren des Berliner Mauerfalls begegnet, hat den Kinderwunsch seiner Frau nicht erfüllt und sie dann verlassen. Dessen neue Lebensgefährtin kann ihrem Ehemann, der im Rollstuhl sitzt, nicht den Rücken kehren und pflegt ihn weiter. »Unschuld« (Rowohlt, Deutsch: Bettina Abarbanell und Eike Schönfeld) ist eine tiefschwarze Komödie über Idealismus, Treue und den Kampf zwischen den Geschlechtern.

Veranstaltung in englischer & deutscher Sprache (der Autor liest selbst!)

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus

Eintritt: Euro 15.- / 10.- (Online-Ticketkauf empfohlen, telefonisch reservierte Karten müssen bis spätestens Freitag, 9.10., im Literaturhaus abgeholt werden)