Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 17.11.2016
20:00 - 22:30

Veranstaltungsort
Einstein Kultur, Halle 4

Kategorien


Lyrik: Marko Dinić (Salzburg), Frieda Paris (Wien), Anja Bayer (München)
Kunst: Roland Burkart (München)

Zur 14. Ausgabe von „meine drei lyrischen ichs“, der letzten in diesem Jahr, kommt Besuch aus Österreich: Der Salzburger Marko Dinić ist Autor, Performer und Veranstalter. Beim Ingeborg-Bachmann-Preis las er in diesem Jahr aus seinem Romanprojekt, bei uns liest er seine nicht minder aufregende Lyrik. Frieda Paris kommt aus Wien angereist, wo sie Sprachkunst studiert, was auch auf ihre Texte bestens zutrifft. Bei ihren Lesungen arbeitet sie häufig mit performativen Elementen. Die Münchnerin Anja Bayer hat in diesem Jahr ihr mit Spannung erwartetes Debüt „ungewusstes Fell“ beim Gutleut-Verlag veröffentlicht. Auch sie interagiert häufig mit anderen Künsten, so kuratiert sie etwa die Reihe „Denotationen“ für Musik und Wort.

Die Kunst kommt in dieser Ausgabe von Roland Burkart. Seine Arbeiten setzen sich mit der Wahrnehmung und Konstruktion von Raum auseinander. In Halle 3 wird Internal Space zu sehen sein. In Halle 4 treffen Kunst und Lyrik, wie immer, aufeinander.

Die Austellug in Halle 3 läuft noch bis Sonntag, den 20. November (jeweils von 19:00 – 21:00 Uhr)

Moderation: Nora Zapf, Annalena Roters, Tristan Marquardt, Daniel Bayerstorfer
Eintritt: 4/6 Euro

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München.