Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 10.11.2017
20:00

Veranstaltungsort
Hochschule für Musik und Theater

Kategorien


September 1938 – in München treffen sich Hitler, Chamberlain, Mussolini und Daladier zu einer kurzfristig einberufenen Konferenz. Der Weltfrieden hängt am seidenen Faden. Im Gefolge des britischen Premierministers Chamberlain befindet sich Hugh Legat aus dem Außenministerium, der ihm als Privatsekretär zugeordnet ist. Auf der deutschen Seite gehört Paul von Hartmann aus dem Auswärtigen Amt in Berlin zum Kreis der Anwesenden. Er ist Mitglied einer Widerstandszelle gegen Hitler. Legat und von Hartmann verbindet eine Freundschaft, seit sie in Oxford gemeinsam studiert haben. Nun kreuzen sich ihre Wege wieder. Wie weit müssen sie gehen, wenn sie den drohenden Krieg verhindern wollen?

Der neue Politthriller von Robert Harris ist ein brillanter Roman über Hochverrat und Unbestechlichkeit, über Loyalität und Vertrauensbruch. Und wie immer bei Robert Harris lassen sich über die historischen Figuren und Ereignisse erhellende Bezüge zur aktuellen Weltpolitik herstellen.

Moderation: David Eisermann

Veranstaltung in englischer & deutscher SpracheVorverkauf ab 1. des Vormonates
Veranstalter: Heyne Verlag & Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 12.- / 8.-
Kartenvorverkauf ab 1. des Vormonats über die Website des Literaturhauses

Eine Veranstaltung der Reihe Literatur(außer)haus