Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 02.12.2015
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Ludwig-Maximilians-Universität

Kategorien


Korruption, Intrigen, Verschwörungstheorien: Umberto Ecos neuester literarischer Wurf (Hanser Verlag, Deutsch von Burkhart Kroeber) ist ein rasanter Kriminalroman und gleichzeitig eine brillante Mediensatire.
Mailand, 6. Juni 1992, nachts. Bei dem Journalisten Colonna ist eingebrochen worden. Die Diskette mit brisanten Informationen hat man zwar nicht gefunden, doch Colonna sieht sein eigenes Leben bedroht. Denn er spielt ein Doppelspiel: Er soll eine Zeitung lancieren, die mit schmutzigen Gerüchten über die gute Gesellschaft arbeitet. Zugleich schreibt er als Ghostwriter ein Enthüllungsbuch über den Skandal.
Umberto Eco entwickelt eine rasante Kriminalgeschichte zwischen Wirtschaft, Politik und Presse und er zeigt: Je absurder die Nachrichten, desto deutlicher erkennt man die Gesellschaft von heute.
Felix von Manteuffel, der auch das Hörbuch (der Hörverlag) eingelesen hat, wird an diesem Abend die deutschen Passagen übernehmen.
Deutsche Lesung: Felix von Manteuffel
Moderation: Knut Cordsen (Bayerischer Rundfunk)
Dolmetscherin: Paola Barbon
Veranstaltung in italienischer & deutscher Sprache
Büchertisch: Lillemors
Veranstalter: der Hörverlag, Stiftung Literaturhaus. In Kooperation mit dem Italienischen Kulturinstitut, München. In Zusammenarbeit mit LMU im Dialog
Die Veranstaltung findet in der LMU (Große Aula) statt.
Eintritt: Euro 15.- / 10.-. Karten müssen bis spätestens Montag, den 30. November im Literaturhaus abgeholt werden.

Eine Veranstaltung der Reihe Literaturfest München 2015

Kartenreservierung: 089 / 29 19 34-27