Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 07.07.2016
18:30 - 19:00

Veranstaltungsort
Literaturhaus München

Kategorien


Die Zwangsbekanntschaft zweier Kunstakademiestudenten wächst sich zu einer uneingestandenen Dreiecksgeschichte aus, die auf der Brenner-Autobahn zu einem unrühmlichen Abschluss kommt. Ein Krankenpfleger setzt sich mit dem Geld eines Patienten nach Asien ab und endet in der Polizeistation eines japanischen Fischerdorfs. Ein Mittdreißiger und ein verzogener Halbstarker unterhalten sich auf einem einsamen Balkon über den Kosmos.
Die Verlorenheit von Wolfgang Herrndorfs Figuren ist groß, und die erzähltechnische Raffinesse sowie der Unterhaltungswert seines Buches »Diesseits des Van-Allen-Gürtels« (Rowohlt Verlag, 2009) sind es auch.

Franz Pätzold (Jarhrgang 1989) spielt seit 2011 am Münchner Residenztheater, erhielt 2012 zusammen mit Friederike Ott den Förderpreis des Vereins der Freunde des Residenztheaters für seine Rolle als Anton in »Pünktchen und Anton« und wurde 2014 mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet.

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus
Eintritt frei

Eine Veranstaltung der Reihe »SommerLese«
Begleitprogramm zur Ausstellung »Zitate«