Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 05.01.2017
20:00

Veranstaltungsort
Literaturhaus Saal

Kategorien


»Mit der Unwahrheit ein Glückskunstwerk zu schaffen, das ist die menschliche Fähigkeit
überhaupt.« Wer sagt das? Seine Frau nennt ihn mal Memle, mal Otto, mal Bert, er versucht zu
erkennen, wie aus Erfahrungen Gedanken werden. Den Widerstreit von Interessen hat er hinter
sich gelassen, Gegner und Feinde auch, sein Wesenswunsch ist, sich herauszuhalten, zu
schweigen, zu verstummen.
»Statt etwas oder Der letzte Rank« ist ein Roman, in dem es in jedem Satz ums Ganze geht – von
größter Intensität und Kraft der Empfindung, unvorhersehbar und schön. Ein verwobenes
Gebilde, ein Musikstück aus Worten, das von Freiheit getragen ist: der Freiheit des Denkens, des
Schreibens, des Lebens. So nah am Rand der Formlosigkeit, ja so entfesselt hat Martin Walser
noch nie geschrieben.

Moderation: Jörg Magenau
Veranstalter: Rowohlt Verlag, Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 15.- / 10.-