Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 23.11.2016
19:30 - 21:30

Veranstaltungsort
Buchhandlung Geobuch

Kategorien


Papa, ich wünsche mir, daß wir eine Million Minuten Zeit haben, nur für die ganzen schönen Sachen!

Nach dieser Bemerkung seiner Tochter hat sich Wolf Küper aus seinem Job ausgeklinkt, um endlich Zeit für seine Familie, und in erster Linie für seine fünfjährige schwerbehinderte Tochter Nina zu haben. Davor hat er mehrere Jahre erfolgreich als Tropenforscher gearbeitet und war Umweltgutachter für die Vereinten Nationen.

So beginnt eine Weltreise nach Asien und Ozeanien. Dabei sind Ninas Bruder Mr. Simon (Baby), Vera, die Mutter der beiden, und Nina, die offiziell schwerbehindert ist – oder von einem anderen Planeten stammt, wie sie von sich selbst sagt. Zu viert verlassen sie Deutschland, um sich endlich Zeit für die großen Träume und kleinen Augenblicke zu nehmen…

In Wolf Küpers Debut geht es um Entschleunigung, Work-Life-Balance, aber natürlich auch Inklusion. Die Themen sind alle im Gespräch, und werden hier auf besondere Weise miteinander verknüpft. Das Besondere ist die Perspektive der Tochter, die eine ganz eigene Weltsicht und Klugheit verrät, die Behinderung ermöglicht ihr einen besonderen Blick auf das Leben.

Eine Million Minuten ist ein Märchen aus dem Deutschland der Gegenwart. Die wahre Geschichte einer Familie, in der sich ein Vater von den Träumen seiner Tochter anstecken lässt und vier Menschen die Reise ihres Lebens machen.

Im Eintritt (5,00 €) sind für Sie Getränke wie Wasser und Wein immer inbegriffen. Sichern Sie sich einen Platz auf der Gästeliste mit einer Anmeldung direkt bei GEOBUCH, Rosental 6, TEl. 089 265030 oder per Mail an events@geobuch.de – die Teilnehmerzahl ist begrenzt.