Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 05.07.2016
19:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Lost Weekend

Kategorien


Zukunft des (Stadt-)Theaters // Theater & Neoliberalismus

Durch den gesellschaftlichen demographischen Wandel und die kulturpolitischen Entwicklungen bedingt, stellen sich für den Staat zahlreiche Herausforderungen.
Wie reagiert das Theater auf diese Änderungsprozesse? Besteht ein Zusammenhang zwischen dem Wandel der Produktionsstrukturen auf dem kulturellen Sektor, gesellschaftlichen wie auch technologischen Zukunftsvisionen und deren möglichen Konsequenzen für die praktische Theaterarbeit?
Welche Funktionen kommen dem Theater institutionell und ästhetisch in einer Zivilgesellschaft zu, in der sich mehr und mehr neoliberale Tendenzen durchsetzen?

Es diskutieren Bahar Auer (Haus der kleinen Künste), Sarah Israel (Rodeo), Prof. Dr. Christopher Balme (Theaterwissenschaft München) und Benjamin von Blomberg (Münchener Kammerspiele).
Moderation: PD Dr. Katharina Keim

Kuratierendes Team: Daphne Weber, Aydin Alinejad Someeh, Simon Gröger
Gefördert von der Theaterwissenschaft München und Studien- und Praxisbüro Kunstwissenschaften

Eintritt frei!