Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 13.03.2020
19:30 - 22:00

Veranstaltungsort
MLb

Kategorien


Lali Viviane Golan liest Lyric

Ihre Gedichte berühren, verführen und rütteln zuweilen wach. Die Autorin entführt in die Träume der Nacht. In die verborgenen Gedanken einer Frau, wenn ein Mann unvorhergesehen in ihr Leben platzt. Ihre Kritik zu Social Media und Influencer-Wahn schreibt sie mit augenzwinkerndem Sarkasmus im Wortspiel. Die Gedichte sind Spiegel der Autorin und ihres eigenen Lebens. Mal sanft, mal verwegen, bunt, mit Höhen und Tiefen. Der Wandel war ihr stetiger Begleiter im Leben. Vier Kulturen vereint sie in sich. Im Alter von vier Jahren kommt sie nach Deutschland. Es ist be-reits das dritte Land und die dritte Sprache die sie kennenlernen und ler-nen darf. Mit achtzehn verlässt sie München. Sie lebt in fremden Ländern und Städten. Sie stellt dem Leben und dem Schicksal Fragen: Sind wir Menschen nur ein Fähnchen im Wind, oder gibt es für uns eine Bestim-mung und einen Sinn? Können wir Wandel aufhalten oder ihn gestalten?
Ob Liebesgedicht, Epigramm oder Ideologiekritik – die Antwort der
Autorin auf die Sinnfrage, schwingt als ihre DNA in allen Texten mit.

Zur Autorin: Viviane ist in München aufgewachsen und lebt heute wieder in ihrer Wahlheimat München. Sie schreibt in unterschiedlichen Zusam-menhängen Lyrik und an ihrem Buch über Resilienz und der Kraft im Wandel.

Viviane Golan belegt nur den zweiten Teil des Abends, wer Lust hat, kann sich noch für den ersten Teil bewerben – eine E-Mail mit Titel und kurzer Inhaltsangabe der Lesung genügt: lesung@muenchner-literaturbuero.de

Eintritt frei. Münchner Literaturbüro, Milchstr. 4

Siehe Terminkalender und zur gegebenen Zeit auch Informationen im Blog, Facebook, Instagram und Twitter.