Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 08.05.2020
19:30 - 22:00

Veranstaltungsort
MLb

Kategorien


Es liest Robert Wolfgang Segel

Sehnsucht ist ein ständiger Begleiter der menschlichen Existenz.
Sie lässt uns träumen, verängstigt uns und treibt uns zu immer neuen Zielen.
In zahlreichen Prosa-Miniaturen spürt Robert Wolfgang Segel diesem Urgefühl mit Hilfe verschiedenster Figuren nach:
Da ist die junge Nachbarin, deren Musik so schön ist, dass sie nie von ihrem größten Bewunderer erfahren wird.
Da ist ein roter Seestern, der so fern von unserem Lebenselement existiert, dass man ihm nur künstlich nahekommen kann.
Da ist ein abgebrannter Dachstuhl, der den Tod zu den so abgekämpften Dorfbewohnern bringt.
Da ist die Rückkehr in die elterliche Wohnung, die die dort begrabenen Erwartungen freischaufelt und jeden Beteiligten genau so einsam macht wie den anderen.
Da ist der Briefkasten, der ohne Postkarten der Kinder so leer ist, dass das Leben eine Pause einlegt.
Da ist die Frage nach der Heimat und die Bedenken, ihr jemals wieder so nah kommen zu können wie einst.


Im zweiten Teil des Abends liest Volker Camehn unter dem Motto “Heiter scheitern”

aus seinen Texten, die sich im Spannungsfeld zwischen Scherz und Schmerz, Lust und Frust, Politik und Posse bewegen.

Eintritt frei. Münchner Literaturbüro, Milchstr. 4

Siehe Terminkalender und zur gegebenen Zeit auch Informationen im Blog, Facebook, Instagram und Twitter.