Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 08.12.2017
19:30 - 21:00

Veranstaltungsort
Literaturhaus Saal

Kategorien


Auf einem Passagierdampfer nach Rio de Janeiro lässt sich Schachweltmeister Czentovic auf eine Partie gegen Mitreisende ein. So erfahren wir die Geschichte von Dr. B., der, von Nazis in einem Wiener Hotel gefangen, Schachpartien ersann, um nicht den Verstand zu verlieren. Um weiterer Gefangenschaft und Folter zu entgehen, blieb Dr. B. nur der Weg ins Exil – und so erweist sich, was für den einen geschäftliche Verpflichtung und für die anderen Vergnügungsreise ist, für Dr. B. als existenzielle Überfahrt. Zum 75. Jahrestag ihrer Erstveröffentlichung liest Rainer Bock Auszüge aus Stefan Zweigs berühmtester Novelle. Klemens Renoldner, Leiter des Stefan Zweig Centre in Salzburg, und die österreichische Literaturkritikerin Daniela Strigl zeichnen die Erfolgsgeschichte der »Schachnovelle« nach und diskutieren ihre heutige Relevanz.

Gespräch: Daniela Strigl & Klemens Renoldner

Veranstalter: Institut für Deutsche Philologie an der LMU // Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 12.- / 8.-

Karten über die Website des Literaturhauses oder unter 089/29193427