Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 21.06.2020
16:00 - 18:30

Veranstaltungsort
Seidlvilla

Kategorien


Lesung und Gespräch mit Friedrich G. Scheuer

Gedichte, kurze Texte und Zeichnungen reflektieren das Unbestimmte unserer Lebenswelt, das Mögliche einer komplexen Wirklichkeit, das Mehrdeutige von Wörtern und Begriffen, das Paradoxe. Wenn sich Ratio und Sinnliches raufen, tragen die Dinge nicht selten Bissspuren und Prellungen davon und lassen Bilder von Widerstand und Widersinn entstehen. Und es geht um die – jeder Kunst inhärente – ästhetische Qualität, um Form, Rhythmus, Geste sowie um das Bildhafte des Begrifflichen.

Eintritt 5 Euro

 

Veranstalter: Seidlvilla und Autorenbuchhandlung