Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 12.02.2019
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Literaturhaus Saal

Kategorien


»Es könnte der deutsch-deutsche Film zum Jahr 2019 sein«, so feierte die Presse die kongeniale Literaturverfilmung von Andreas Goldstein. 30 Jahre nach der Wende zeichnet er

»die Farben und das Licht im Sommer 1989« nach: »Ein wilder Garten in der sächsischen Provinz, man hört die Heupferde und Singvögel, die Bilder haben alle Zeit der Welt. Als es noch eine Zukunft gab, war sie die Utopie, das Paradies des Kommunismus.«

Wie jedes Jahr wollen Adam, der Damenschneider, und Evelyn, die Kellnerin, an den Plattensee. Doch dann ist plötzlich alles anders: Evelyn erwischt Adam mit einer anderen Frau, wütend fährt sie ohne Adam los. Adam reist ihr hinterher, und dann – öffnen sich die Grenzen. Mit leisem Humor erzählt Ingo Schulze in seinem längst berühmten Roman von der Zumutung plötzlicher Freiheit. Wir hören heute Abend die ganz persönliche Filmkritik des Autors und sehen den Film im Anschluss in voller Länge (100 Min.)

Eintritt: Euro 12.- / 8.-
Karten über die Webseite des Literaturhauses oder unter Tel. 089-291934-27
Veranstalter: Stiftung Literaturhaus // Neue Visionen Filmverleih