Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 18.05.2017
20:00

Veranstaltungsort
Lyrik Kabinett

Kategorien


Alpenüberquerung – unter diesem Titel entfaltet Ludwig Steinherr im jüngsten seiner über fünfzehn Gedichtbände einen faszinierenden Mikrokosmos seines Schreibens. Er integriert frühere Phasen seines Werks und schließt mit einem tief berührenden Zyklus über das Sterben seiner Mutter. Der Münchner Steinherr, der im Mai seinen 55. Geburtstag feiert, ist ein Dichter sowohl der psycho- und ontologischen Abgründe unter der Oberfläche des Alltags als auch metaphysischer Ekstasen. Philosophisch geschult und geschliffen reflektierend, vergegenwärtigt er jeden einzelnen poetischen Augenblick mit assoziationsfindiger Sinnlichkeit und lässt ihn zugleich als unmittelbar plastisch und in all seiner existentiellen Brisanz erleben. Seine Bände erscheinen im Allitera Verlag. Die Moderation übernimmt Paul-Henri Campbell, geboren 1982 in Boston, Übersetzer vieler zeitgenössischer Dichter ins Englische, promoviert in Theologie. In diesem Frühjahr erschien sein vierter Gedichtband nach den narkosen / after anesthesia (Wunderhorn 2017).

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der LH München

Donnerstag, den 18. Mai 2017, um 20 Uhr

Veranstaltungsort: Lyrik Kabinett
Eintritt: € 8,- / € 6,-; Mitglieder: freier Eintritt; Abendkasse, freie Platzwahl

_______________________________________________________________________________

Alpenüberquerung

Nun bist du tot –
Verschwunden aus dieser Welt –
Und ich fahre m Zug über die Alpen –
Schnee stürzt mir entgegen
Schnee über Schnee
Wie damals als Hannibal
mit seinen Elefanten über diese Pässe zog –
Sterben ist phantastisch
Unwirklich wie Elefanten
die über ein Gebirge steigen
schwankend und mächtig
in tosenden Wirbeln von Schnee –
Nun bist du auf einer Reise
die all meine Vorstellung übersteigt –
Unsre letzte Berührung –
das Kreuz das ich auf deine weiße Stirne strich –
Da warst du schon weit weit fort
und deine Stirn schon fremd
wie eine Elefantenstirn
und kalt wie Gletschereis

Ludwig Steinherr,
aus: Alpenüberquerung, Allitera 2016, S. 185.