Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 20.02.2019
19:00 - 20:30

Veranstaltungsort
MVHS Bildungszentrum Einstein 28

Kategorien


Als Kabarettistin, Kinderbuchautorin und schließlich als Kriegskorrespondentin der 9. US-Army hat Thomas Manns älteste Tochter Erika sich in vielfältiger Weise dem Kampf gegen das nationalsozialistische Deutschland verschrieben.
Ihre seit Beginn des Zweiten Weltkriegs entstandenen Interviews und Reportagen, ihre Berichte vom D-Day, vom Afrika-Feldzug, von Kriegsschauplätzen in Frankreich, schließlich ihre Überlegungen zur Palästina-Frage und zu den Nürnberger Prozessen stehen im Zentrum des Vortrags – ergänzt um unbekannte Tondokumente. Dabei wird deutlich, wie wirkungsvoll Erika Mann die “kleine” journalistische Form zu nutzen wusste, um das “große” Weltgeschehen zu illustrieren und zu reflektieren.

Veranstaltungs-Nr: H244050

Dozentin: Prof. Dr. Irmela von der Lühe · € 8.– · Restkarten vor Ort