Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Datum - 02.07.2022
19:30 - 21:00
Termin im Kalender eintragen: iCal

Veranstaltungsort

Online: Zoom-Link

Kategorien


Im Juni 2022 erschien die Kurzgeschichten-Anthologie AnXt im muc Verlag. Im Buch enthalten sind 30 spannende Texte aus den Bereichen (Psycho-)Thriller, Horror und Mystery. An diesem Abend präsentieren 15 (von 30) Autor:innen Textausschnitte aus dem Buch. Das Publikum wird einen intermedialen Abend erleben. Einerseits finden Live-Lesungen statt, zudem werden vorproduzierte Videos gezeigt, in denen einige Autor:innen Ausschnitte ihrer Texte lesen und diese spannend und vielseitig in Szene setzen. Dazwischen erzählen die Herausgeberinnen vom Prozess der ersten Idee bis zum Endprodukt „Buch“ und plaudern locker mit einigen anwesenden Autor:innen. Durch die Veranstaltung führen die Herausgeberinnen Sabine Brandl und Gisela Weinhändler.

Die Mitwirkenden des Abends: Lea Baumgart, Alfe Berlin, Sabine Brandl, Julia Dankers, Saskia Drexler, Katrin Exner, Herbert Glaser, Nicole Hobusch, Jan-Eike Hornauer, Andreas Roß, Kristina Rössler-Lehnhoff, Cendriya S., Laura Schäffner, Carolin Streckmann, Jochen Stüsser-Simpson, Gisela Weinhändler;

Um was geht´s in dem Buch?

(Psycho-)Thriller, Horror und Mystery – spannende Kurzgeschichten, die den Puls hochtreiben und den Atem stocken lassen! Neben riesigen Spinnen, rache- und blutdurstigen Vampiren, schaurigen Untoten und mörderischen Psychopathen tauchen in diesem Buch aber auch scheinbar »normale« Leute auf, deren seelische Abgründe, Obsessionen, (Un-)Tiefen und Albträume für reichlich Gänsehaut sorgen. Die Schauplätze sind vielseitig: Eine Höhle im Wald, die Katakomben von Paris, eine Tank– und eine Bushaltestelle, ein Supermarkt oder schlicht das eigene Ehebett oder die Badewanne …

Veranstalter:innen: www.muc-verlag.de | Sabine Brandl, Gisela Weinhändler

***

Wo & Wie?

Mit im Publikum, per Zoom über folgende Zugangsdaten:

https://zoom.us/j/96937165585?pwd=elJnb0RPa21JTjVWa1U1NlZFYy9HQT09

Meeting-ID: 969 3716 5585

Passwort: muc2020