Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 08.10.2019
19:00 - 20:30

Veranstaltungsort
Monacensia im Hildebrandhaus

Kategorien


Das atelier monaco präsentiert die aktuellsten literarische Texte der Stadt.  Sie zeigen die gesamte Bandbreite und Vielfalt literarischen Schreibens: Prosa, Lyrik, Theatertexte, Drehbücher – und auch journalistische Texte, Song-Texte oder Textarbeiten aus der bildenden Kunst. In  Lesung und Gespräch berichten Münchner Autorinnen und Autoren darüber,  wie und warum es zu ihren Texten kommen konnte und/oder musste. Wie entstehen Texte 2019 im Spannungsfeld zwischen kreativem Prozess,  Produkt und Rezeption? – darüber wollen wir im atelier monaco gemeinsam  mit Münchner Autorinnen und Autoren ins Gespräch kommen.
Zu Gast sind am 8. Oktober zwei Autorinnen, die dem Begriff “interdisziplinär” alle Ehre machen:

Sabine Magnet ist Lyrikerin, Autorin und Journalistin. 2012 gründete sie den Magnet Verlag, im selben Jahr erschien ihr erster Gedichtband POESÍA CLANDESTINA. 2017 startete sie das Projekt POETRY TO GO, eine Poesieperformance, die auf der jahrhundertealten Tradition der Auftragsdichtung beruht. Anfang 2018 erschien ihr Sachbuch “Und was, wenn alle merken, dass ich gar nichts kann?” (mvg Verlag) über das Impostor-Phänomen. Zuletzt zeigte die short time Galerie im März 2019 die erste Einzelausstellung der Dichterin mit dem Titel AMT FÜR LYRIK UND GEFÜHLSVERARBEITUNG. Sabine Magnet lebt und arbeitet in München und London.

Mira Mann ist Musikerin, Autorin und Herausgeberin des pdf-Magazins “Ultra Soft”. Im Februar 2019 erschien ihr erster Gedichtband “Gedichte der Angst” (Parasitenpresse), in dem sie sich in zeitgenössisch-roher Sprache ihrer Angst und ihrem Körper widmet. Sie ist Bassistin und Sängerin der Band Candelilla, für die sie auch Songtexte verfasst . Für Radio 80000 macht sie die Sendung „Text + Musik“. Im Oktober 2019 erscheint ihr musikalisches Solo-Debüt “Ich mag das” beim Wiener Label Seayou Entertainment.

Moderation: Lisa-Katharina Förster und Tristan Marquardt
Veranstalter: Monacensia im Hildebrandhaus in Zusammenarbeit mit Tristan Marquardt
Eintritt frei / ohne Anmeldung