Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 01.06.2022 - 31.07.2022
Ganztägig
Termin im Kalender eintragen: iCal

Veranstaltungsort
Literaturhaus Galerie

Kategorien


»Heidelbach nagelt mit dem Buntstift und dem feinen Pinsel deinen Blick fest, darauf musst du gefasst sein. […] Du schaust seine Bilder an und weißt, er meint dich, er durchschaut dich, und das, wir wissen es, ist mehr als die ganze Welt.«

MICHAEL KÖHLMEIER

DIE AUSSTELLUNG
Augen, Münder und Frisuren, haarige Tatzen und zarte Schleier, Meeresgetier und Fabelwesen, weite grüne Horizonte und biedermeierliche Interieurs: In der Welt des Künstlers Nikolaus Heidelbach lauern beunruhigende Details allüberall, hinter Sofas, Kommoden und Tapeten, in Urwäldern und auf dem Grund der Ozeane.
Mit rund 100 Buchpublikationen seit vier Jahrzehnten gehört Nikolaus Heidelbach zu den prägenden Illustratoren der Gegenwart. Erstmals zeigt er in München seine Anfänge als Bücherfetischist und eine Auswahl von 250 Originalblättern seiner Werke von 2002 bis 2022: darunter preisgekrönte Bilder-Bücher und Illustrationen zu Märchen von Hans Christian Andersen und von Michael Köhlmeier – voller Sinnlichkeit, Detailfreude und markantem Humor. Seine farbsatten Aquarelle von altmeisterlicher Präzision entfalten im Original ihre besondere Leuchtkraft.

»Es ist das Vergnügen des Illustrators, dass er Unwahrscheinlichkeiten zusammenbaut, die dann im Bild wahrscheinlich wirken.«
»Ein Buch ohne Geheimnis, ohne Zauber ist uninteressant.«

Nikolaus Heidelbach

DER KÜNSTLER
Geboren 1955 in Niederlahnstein als zweiter Sohn von Luitgard und Karl Heidelbach (Maler) // Aufgewachsen mit vier Geschwistern in Braubach am Rhein // 1967 Umzug der Familie nach Köln // Ab 1970 ernsthafte Versuche, zeichnen zu lernen // 1974 Abitur // 1974-76 Ersatzdienst im Dreikönigs-Krankenhaus Köln Mülheim und in der Kindertagesstätte Rheinsteinstraße, Köln // 1976-83 Studium der Germanistik / Kunstgeschichte / Theaterwissenschaft an der Kölner Universität und der FU Berlin // 1978-83 Babysitter // 1980 Erste Buchpublikation »Bilderbogen« im DuMont Verlag Köln // Ab 1983 freischaffender Künstler in Köln // 1 Frau, 2 Kinder
Preise (Auswahl): 1995 Bologna Ragazzi Award für »Was machen die Mädchen?« // 2000 Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für das Gesamtwerk als Illustrator // 2007 Deutscher Jugendliteraturpreis im Bereich Bilderbuch für »Königin Gisela«

»Die Freiheit, sich ohne Vorbehalte faszinieren zu lassen, verunsichert Erwachsene, während sie Kindern ganz selbstverständlich ist.«

Marie Schmidt (SZ) über Nikolaus Heidelbach