Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 23.05.2019
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Literaturhaus Saal

Kategorien


Foyer-Bar ab 19 Uhr

Weltreisende sucht Ort zum Bleiben: Ihr Bestseller »Das große Los« hat Hunderttausenden Lust gemacht, aufzubrechen und die Welt zu sehen. Inzwischen will Meike Winnemuth nur noch eins: ankommen, Wurzeln schlagen, festen Boden unter den Füßen spüren – und zwar einen, den sie selbst geschaufelt hat. Sie startet das Projekt »Garten«, obwohl sie bisher nie einen hatte und keine Ahnung hat, wie man Tomaten zieht. Die einzige Regel für den Anfang: Das Grüne muss nach oben. Träumen und planen, schuften und graben, säen, pflanzen, ausprobieren, ernten, essen. Mit Tempo und Witz erzählt Meike Winnemuth in ihrem Tagebuch (Penguin Verlag) vom großen Wachsen (Muskelkater!) und Werden (plötzlich: geduldig!). Und sie entführt uns an einen paradiesischen Ort wahren Lebens, mit Radieschen und Schnecken, mit Rittersporn und anderen blauen Wundern.

»Sie blickt in den trüben Garten hinaus. ›Und du willst wirklich das ganze Jahr hierbleiben?‹
›Jepp.‹
Das ist zumindest der Plan. Er ist noch etwas wacklig, aber geht ungefähr so: ein Jahr im Garten leben. Gemüse anbauen. Bäume pflanzen. Blümchen natürlich auch. Wurzeln schlagen. Boden unter den Füßen finden, und zwar einen, den ich persönlich dorthin geschaufelt habe. Ein guter Plan – ich weiß nur noch nicht, ob ich ihm gewachsen bin.«

Meike Winnemuth »Bin im Garten«