Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 18.10.2020
15:45 - 16:30

Veranstaltungsort
Studio Salvatorplatz, Literaturhaus München

Kategorien


Moderation: Marie Schoeß (Bayerischer Rundfunk)

Alles scheint noch vertraut in Hülkendonck, einem Dorf am Niederrhein. Als wären die dreißig Jahre, in denen der Erzähler hier nicht mehr lebt, nie gewesen. Sein Besuch bei den Eltern beschwört die Vergangenheit wieder herauf: die idyllische Weltfremdheit der 70er Jahre, den Beginn einer industriellen Landwirtschaft, die das bäuerliche Milieu verdrängt. Und den geplanten Bau des »Schnellen Brüters«, eines neuartigen Atomkraftwerks, das die Menschen im Ort genauso tief spaltet wie im ganzen Land. Es ist jene Zeit, in der der Erzähler zu ahnen beginnt, dass das Leben seiner Eltern nicht das einzig mögliche ist – und in der er Juliane kennenlernt, eine Anti-Atomkraft-Aktivistin, die ihn in die linke Gegenkultur einführt…

Einfühlsam und packend erzählt Christoph Peters in seinem neuen Roman (Luchterhand) von den inneren Zerreißproben eines jungen Mannes und eines ganzen Dorfes. Es ist der große Roman über den turbulenten Aufbruch in jene Bundesrepublik, in der wir heute leben.

»Einfühlsam und packend, ein großer Roman von einem der besten Schriftsteller der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur.« (Christoph Schröder / SWR2)

Eintritt: Euro 7.- (Saal-Ticket) // Euro 8.- (LIVE-STREAM-Tagesticket Sonntag) zzgl. ReserviX-Servicegebühr (diese fällt weg, wenn Sie Ihre Tickets im Literaturhaus kaufen)
Das STREAM-Tagesticket kann bis 60 min. vor Beginn der ersten Veranstaltung eines Tages gebucht werden & steht Ihnen dann 72 h zur Verfügung.
Im Haus besteht MASKENPFLICHT. Sobald Sie Ihren Sitzplatz eingenommen haben, dürfen Sie die Maske abnehmen.