Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 24.06.2019
19:00 - 20:30

Veranstaltungsort
Alte Utting

Kategorien


Albert T Lieberg:
Der Systemwechsel
Utopie oder existenzielle Notwendigkeit?

Revolution oder Evolution? Konsumwahn, Stress, Verdummung, Umweltzerstörung, Kriege, Ungerechtigkeit, Migration, Ausgrenzung, Vereinsamung – dies sind nur einige Aspekte unserer globalen Wirklichkeit. Um die Fehlentwicklungen und Missstände unserer Evolution auf Dauer überwinden zu können, brauchen wir einen tiefgreifenden, vielleicht sogar radikalen Systemwechsel.

Weite Teile der Weltbevölkerung sehnen sich nach Vorschlägen für fundamentale Veränderungen in unserer Gesellschaft – dieses Buch möchte nicht nur einen konkreten Beitrag dazu leisten, sondern damit auch eine konstruktive Debatte einleiten.

Der Autor stellt sein im Büchner Verlag erschienenes Buch vor und stellt sich Fragen aus dem Publikum.

EINTRITT FREI

»Albert T. Lieberg hat ein kluges, hochaktuelles Buch verfasst. Seine Analyse der neoliberalen Wahnidee und des Konsumterrors der Warengesellschaft ist bestechend. Es gibt keine Ohnmacht in der Demokratie. Lieberg zeigt den Weg zur dringend notwendigen Entmonetarisierung der gesellschaftlichen Verhältnisse und zur Befreiung des Identitätsbewusstseins im Menschen.«
Jean Ziegler, Autor des Buches Der schmale Grat der Hoffnung und Vizepräsident des Beratenden Ausschusses des UNO-Menschenrechtsrates