Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 24.10.2019
19:00 - 20:30

Veranstaltungsort
Münchner Stadtmuseum

Kategorien


Gyula Molnàr und Francesca Bettini gehören zu den bekanntesten Vertreter*innen des europäischen Objekttheaters. 2009 erschufen sie für das Münchner Stadtmuseum die Ausstellungsinstallation „Bin im Orkus. Ein Tagebuch aus Matsch“ als Inszenierungstagebuch zum Stück „Kasperls Wurzeln“. Nach der Dernière des Theaterstücks erwarb die Sammlung Puppentheater / Schaustellerei Figuren und Bühne. Den Übergang aus der theatralen in die museale Welt haben Molnàr und Bettini nun in einem Comic in Szene gesetzt, das im Oktober 2019 im Verlag Theater der Zeit erscheint: Eine Reflexion über die Vergänglichkeit, über die Augenblickskunst des Theaters, über das, was für immer dem Vergessen anheimfällt und über das, was bleibt.
Die Kabinettausstellung präsentiert die farbenprächtigen Collagen, die dem Buch zugrunde liegen und zeigt die Bühnenvorhänge und Figuren aus „Kasperls Wurzeln“.
Die beiden Künstler*innen werden anwendend sein.