Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 03.12.2021
19:00 - 20:30
Termin im Kalender eintragen: iCal

Veranstaltungsort
Galerie artoxin

Kategorien


Sela Miller liest aus ihrem neuen Buch „Die Tulpen benehmen sich seltsam. Kurze Geschichten und fast Gedichte“.

Ein Buch über Tulpen und Bäume, Sport und Unsportlichkeit, schlaflose Nächte, Serienhelden, Dampfbadbesuche, Wolken und mehr. Textvignetten, kurze Erzählungen, Momentaufnahmen. Wenn Sela Miller den Zauber unserer alles andere als heilen Welt beschreibt, legt sie behutsam und präzise das Wesentliche frei und überrascht mit leisem Humor und einem unverstellten Blick. Wie beim Memory-Spiel deckt sie die verborgenen Seiten der Dinge in ihrer Umgebung auf, dabei stets der Macht der Worte, der Sprache vertrauend. Auch darauf, „dass gewisse Fragen mit der Zeit sich anders stellen und andere Antworten möglich werden als zuvor.“
Das Buch erscheint Ende November 2021 beim Wilhelm Koch Verlag.

Sela Miller, geboren 1967, lebt im ländlichen Süden von München. Während und nach dem Studium der Theaterwissenschaft, Soziologie und Amerikanistik arbeitete sie an verschiedenen Theatern im Bereich Regie. Sie entwickelte Kunstprojekte für den öffentlichen Raum, Textinstallationen, Leseperformances und schreibt seit den frühen Tagen des Internets literarische Weblogs. Zuletzt erschienen ihr Buch „Rose fährt Rennrad“ (müry salzmann Verlag) und die Serie „Die verborgene Sängerin“ auf www.wildeprosa.de.