Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 12.01.2022
18:00 - 19:30
Termin im Kalender eintragen: iCal

Veranstaltungsort
MVHS im Gasteig

Kategorien


Leben und Werk Carl Zuckmayers sind von den Verwerfungen des 20. Jahrhunderts gezeichnet. Mit seinen Dramen und Drehbüchern, die während der Weimarer Republik entstanden, traf er den Nerv seiner Zeit. Zu den Nationalsozialisten stand er in Opposition und verließ Deutschland 1933, zunächst ins österreichische Exil, später dann in die USA. Von dort kehrte er 1946 im Auftrag des US-amerikanischen Kriegsministeriums zurück und erstellte Dossiers über das besetzte Nachkriegsdeutschland.
In seinen Dramen und Erinnerungen zeigt sich Zuckmayer als augenzwinkernder Humanist, der die Liebe zu seiner lebensfrohen rheinhessischen Heimat nicht verloren hat.

12. Januar: Als wär’s ein Stück von mir
19. Januar: Der Hauptmann von Köpenick
26. Januar: Des Teufels General
2. Februar: Geheimreport
9. Februar: Die Fastnachtsbeichte

Vortrags-Nummer: N244360

Dozent: Stefan Winter

Gebühr: Anmeldung erforderlich € 40,-