Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 12.12.2017
20:00

Veranstaltungsort
Lyrik Kabinett

Kategorien


In Zusammenarbeit mit der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung

Eintritt: € 8 / € 6; Mitglieder: freier Eintritt
Abendkasse, freie Platzwahl

Gedichte erhitzen die Gemüter: Sei es, dass sich an ihnen eine breite Diskussion mit gesellschaftskritischen Hintergründen entzündet – wie an Eugen Gomringers Gedicht „avenidas“ an einer Fassade der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin – , sei es, dass sie im Brennpunkt des Lyrischen Quartetts stehen und von den vier Diskutanten ebenso passioniert wie detailliert unter die Lupe genommen werden. Betrachtet werden auch diesmal wieder drei lyrische Neuerscheinungen, der ‚Haltbarkeitstest‘ gilt aus aktuellem Anlass Eugen Gomringers Band konstellationen von 1963. Gast von Kristina Maidt-Zinke, Florian Kessler und Hubert Spiegel ist diesmal Hans Jürgen Balmes, geboren 1958. Seit 1999 ist er Programmleiter für internationale Literatur im S. Fischer Verlag und Mitherausgeber der Neuen Rundschau. Er veröffentlichte einen Kommentarband zu Novalis, verantwortete eine Ausgabe von Hölderlin, übersetzte aus dem Englischen (u. a. Robert Hass und W. S. Merwin) und schreibt regelmäßig für die NZZ.

avenidas
avenidas y flores

flores
flores y mujeres

avenidas
avenidas y mujeres

avenidas y flores y mujeres y
un admirador

Eugen Gomringer,
aus: konstellationen (1953), wie in: die konstellationen 1951-1995 (Edition Splitter), S. 55.