Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 20.02.2020
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Literaturhaus Saal

Kategorien


2019 war das Jahr des Protests. Nicht erst seit Greta Thunbergs »How dare you!« gehen tausende junger Menschen Freitag für Freitag auf die Straße, um die Politiker*innen an ihre Verantwortung zu erinnern – vehement. Luisa Neubauer, 23 Jahre alt, ist eine der prominentesten Klima-Aktivistinnen Deutschlands. In ihrem Buch »Vom Ende der Klimakrise. Eine Geschichte unserer Zukunft« (Klett Cotta, zusammen mit Alexander Repenning) fordert sie eine kompromisslose »klimakulturpolitische Revolution«. Der Umweltwissenschaftler Michael Kopatz (Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie) hingegen hält nichts von umweltmoralischen Apellen. Er plädiert für »Ökoroutine« (erschienen im oekom Verlag), für neue Standards in allen Bereichen des täglichen Lebens, anwendbar für jede*n – ganz ohne Demonstration. Was können wir von »Fridays for Future« über unsere Demokratie lernen? Wie könnten Kompromisse aussehen? Eine Diskussionsrunde mit den Meinungsmacher*innen der Stunde.

Karten über die Webseite des Literaturhauses oder unter Tel. 089-291934-27